Knotenanleitung | Aerial Yoga Berlin

Knotenanleitung

Yoga Tuch knoten – Knotenanleitung zur Tuchinstallation

Liebe Aerial-Yoginis und Aerial-Yogis,

die hier gezeigte Knotenanleitung ist von einem deutschen Prüflabor getestet, für sicher befunden und zugelassen worden! Ich habe diesen finanziellen und geistigen Aufwand betrieben, um die AerialYoga-Tücher für Euch sicher zu gestalten. Fühlt Euch frei Eure Tücher mit diesen Knoten zu binden!

Viel Spaß, Euer Björn

Tuch zusammenraffen:

Lege eine schmale Seite des Tuches auf einen sauberen, glatten Untergrund und raffe das Tuch zusammen.

01_Tuch_Raffen

“Überhandknoten” machen:

Greife das geraffte Tuch und knote es „über die Hand“. Ziehe den Knoten fest. Verfahre ebenso mit der gegenüberliegenden Tuchseite.

02_Überhandknoten

Schlaufen am Tuch befestigen:

Lege eine Schlaufe unterhalb des Knotens unter das Tuch und ziehe eine Seite der Schlaufe durch die andere und dann die Schlaufe fest. Verfahre ebenso mit der gegenüberliegenden Tuchseite.

03_Schlaufenmontage

DaisyChains montieren:

Führe eine Schlaufe der DaisyChain durch die Öse Deines Deckenpunktes und fädele dann das lange Ende der DaisyChain durch diese Schlaufe hindurch. Ziehe nun das Ende der DaisyChain in Richtung Boden, bis die Verbindung eng anliegt.

Nun kannst Du das Tuch mittels der Karabiner an der bzw. den DaisyChain(s) anhängen, indem Du die am Tuch montierte Schlaufe und die DaisyChain mit dem Karabiner verbindest.

Ein-Punkt-Variante > Tuch hängt an einem Deckenpunkt

Zu empfehlen ab einer Deckenhöhe von ca. 3m

Zwei-Punkt-Variante > Tuch hängt an zwei Deckenpunkten

Zu empfehlen bei Deckenhöhen zwischen 2,5m und 3m. Die Punkte sollten etwa achselbreit (30-50cm) voneinander entfernt sein.

Vor der ersten Benutzung:

Nachdem Du Dein Tuch angehängt hast, ziehe fest mit beiden Händen am Tuch und prüfe den richtigen Sitz von Schlaufe, Tuch, Karabiner, DaisyChain und Deckenöse. Wenn alles in Ordnung ist, stelle Dich in Dein Tuch hinein. Die Knoten und Schlaufen ziehen sich jetzt noch etwas fester. Das Tuch „setzt“ sich, es längt sich also um ca. 5cm bis 10cm, weshalb Du es danach noch einmal etwas höher hängen musst.

Qualitätskontrolle:

Beide Tuchkanten sollten auf gleicher Höhe sein, sonst zwickt Dich das Tuch beim Training. Je besser Du das Tuch zusammenraffst (Schritt 1 der Anleitung), desto besser wird Dein Resultat!
Sind die Tuchkanten mehr als drei Finger breit unterschiedlich hoch, solltest Du das Tuch noch einmal sorgfältig zusammenraffen und neu knoten.

Regelmäßige Überprüfung:

Überprüfe Karabiner, Schlaufen und DaisyChains und vor allem die Verbindung zwischen dem Deckenpunkt und dem Tuch regelmäßig auf festen Sitz, Abrieb und Schäden. Defekte Komponenten sind unverzüglich auszutauschen.

Liebe Marktbegleiter,

die hier beschriebene Knotenvariante sowie die Überprüfung durch ein externes Institut sind mein, Björn Heucke, geistiges Eigentum. Ich untersage Euch strikt, diese Variante für Euer Geschäft zu nutzen. Weiter weise ich Euch freundlichst darauf hin, dass ich entschieden gegen Euch vorgehen werde, sollte ich diese Knotenvariante auf Euren Webseiten oder in Euren Tuchanleitungen finden! Dieser Hinweis gilt besonders für die Damen und Herren, die sich schon mit der Knotenvariante “Palstek” bei mir bedient haben.

Übrigens, die “Palstek”-Variante empfehle ich nicht mehr, da einerseits viel Tuch verknotet wird und sich andererseits leicht ein Fehler einschleicht. Unbemerkt kann dies zu einem Unfall führen. Der Palstek ist nicht “fail-safe”!

Nix für ungut und immer sportlich bleiben,

Björn

Comments are closed.